Offizielle Lesekreise: Klappentext

Es ist die perfekte Kombination, besser hätten auch wir es uns nicht ausdenken können: Der Lübecker Leseclub Klappentext kooperierte mit Sophie Weigand, ehemaliger Buchpreisbloggerin und ebenfalls Lübeckerin, und veröffentlichte seine beiden Rezensionen zum Deutschen Buchpreis 2018 als Gastbeiträge auf ihrem Blog Literaturen. (mehr …)

© Renate Zimmermann

Offizielle Lesekreise: Schwebende Bücher

Besonders aktiv zeigte sich der Berliner Leseclub Schwebende Bücher, der sich regelmäßig in der Stadtbibliothek Marzahn-Hellersdorf trifft. 17 (!) der 20 für den Deutschen Buchpreis 2018 nominierten Titel wurden besprochen, außerdem in zwei Veranstaltungen alle Longlist-Bücher vorgestellt. Hut ab!

(mehr …)

Offizielle Lesekreise: Leseratten D.C.

Vor knapp einem halben Jahr wurden die fünf Lesekreise, die den Deutschen Buchpreis 2018 offiziell begleiteten, gekürt. Zeit, um auf die Ergebnisse zu schauen: Welche Bücher wurden diskutiert? Wie fiel das Urteil der Leseclubs aus? Und welche Art der Präsentation gab es? Den Auftakt bildet der geografisch fernste Lesekreis: die Leseratten aus Washington, D.C.

(mehr …)

Adventskalender: Türchen sieben bis zwölf

Schon alle Geschenke gekauft? Wer noch am Zögern ist und Inspiration sucht – hier die nächste Runde mit Lektüreempfehlungen von den Personen, die vor und hinter den Kulissen den Deutschen Buchpreis zu dem machen, was er ist.

(mehr …)

Adventskalender: Türchen eins bis sechs

Der erste Buchpreis-Adventskalender ist da! Ab heute stellen Beteiligte und Freunde des Deutschen Buchpreises auf Facebook jeden Tag einen für den Buchpreis nominierten Roman vor, alle sechs Tage gibt es die tollen Tipps gesammelt im Blog. Übrigens: Auf unserer Facebook-Seite verlosen wir einige Bücher…  (mehr …)

Literarischer Nerd: Buchpreisbloggen – ein Resümee

Die Verleihung des Deutschen Buchpreis (und dem (Überraschungs-?)Sieg von Inger-Maria Mahlke) ist nun einige Tage her und ich habe mit etwas Abstand abschließend einige eurer häufigsten Fragen zu diesem Thema beantwortet. Das wurde für Instagram allerdings zu lang und deswegen habe ich endlich mal wieder den Blog Bücherkaffee von @alex_coffee_books besucht und einen literarischen Kaffeesatz mit dem Titel „Viel Kaffee, viel Auslese – der Nerd und der Deutsche Buchpreis“ verfasst. Dort erfahrt ihr unter anderem, ob sich mein Verhältnis zum Preis an sich verändert hat, welche (negativen) Erfahrungen ich machen musste (und was das Feuilleton damit zu tun hatte), was der Buchhändler in mir denkt – und dass es einen wunderbaren Alternativpreis gibt. 🖤

(mehr …)

Poesierausch: Gert Loschütz – Ein schönes Paar

Gut, der Deutsche Buchpreis 2018 wurde verliehen – trotzdem sollten die anderen 19 nominierten Titel darüber nicht vergessen werden. Denn: „Ein schönes Paar“ von Gert Loschütz, sei „eindrücklich“, urteilt Juliane von Poesierausch, und liest sich „schon heute wie ein moderner Klassiker“. Es lohnt, diesen neuen modernen Klassiker zu entdecken!

Poesierausch