Schlagwort: Longlist

#buchpreisbloggen: intellectures über „Die Unschärfe der Welt“ von Iris Wolff

Blogger und Journalist Thomas Hummitzsch ist begeistert von Iris Wolffs hochpoetischem Buch „Die Unschärfe der Welt“, das für ihn die Entdeckung des Herbstes ist. Was diesen Roman auszeichnet, beschreibt er in seinem Beitrag für das #Buchpreisbloggen!

(mehr …)

#buchpreisbloggen: Carina Zacharias über „Die Dame mit der bemalten Hand“ von Christine Wunnicke

Ein rundum gelungenes Buch, aber mit zu gestelzter Sprache: Booktuberin und Autorin Carina Zacharias hat „Die Dame mit der bemalten Hand“ von Christine Wunnicke gelesen.

(mehr …)

Literarischer Nerd: Buchpreisbloggen – ein Resümee

Die Verleihung des Deutschen Buchpreis (und dem (Überraschungs-?)Sieg von Inger-Maria Mahlke) ist nun einige Tage her und ich habe mit etwas Abstand abschließend einige eurer häufigsten Fragen zu diesem Thema beantwortet. Das wurde für Instagram allerdings zu lang und deswegen habe ich endlich mal wieder den Blog Bücherkaffee von @alex_coffee_books besucht und einen literarischen Kaffeesatz mit dem Titel „Viel Kaffee, viel Auslese – der Nerd und der Deutsche Buchpreis“ verfasst. Dort erfahrt ihr unter anderem, ob sich mein Verhältnis zum Preis an sich verändert hat, welche (negativen) Erfahrungen ich machen musste (und was das Feuilleton damit zu tun hatte), was der Buchhändler in mir denkt – und dass es einen wunderbaren Alternativpreis gibt. 🖤

(mehr …)

Poesierausch: Gert Loschütz – Ein schönes Paar

Gut, der Deutsche Buchpreis 2018 wurde verliehen – trotzdem sollten die anderen 19 nominierten Titel darüber nicht vergessen werden. Denn: „Ein schönes Paar“ von Gert Loschütz, sei „eindrücklich“, urteilt Juliane von Poesierausch, und liest sich „schon heute wie ein moderner Klassiker“. Es lohnt, diesen neuen modernen Klassiker zu entdecken!

Poesierausch