Lesen, um davon zu erzählen. Interview mit dem Kooperationspartner Papierstau Podcast

Den Deutschen Buchpreis für die Ohren – detektor.fm veröffentlicht täglich eine Leseprobe der 20 nominierten Titel. Wer sich mehr für eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den Romanen interessiert, ist beim Podcast Papierstau genau richtig. Robin Schneevogt, Meike Stein und Anika Falke laden wöchentlich eine Folge hoch, in der sie jeweils fünf nominierte Bücher besprechen. Ein hohes Pensum – an das die drei Podcaster*innen gewöhnt sind. Was motiviert sie, so viel zu lesen und darüber zu sprechen? Wir haben bei Robin Schneevogt und Meike Stein nachgefragt.

(mehr …)

Die Buchpreisblogger*innen für den Deutschen Buchpreis 2020

Seit vielen Jahren begleiten Bloggerinnen und Blogger den Deutschen Buchpreis, lesen und kommentieren die nominierten Romane. Vergangenes Jahr gab es eine große Änderung: Erstmals waren es 20 statt nur sechs Blogger*innen, die je eins der 20 Bücher der Longlist zugelost bekamen. Eine Neuerung, die so gut funktioniert, dass sie in diesem Jahr wiederholt wird. (mehr …)

© Meiko Herrmann

Jury 2020: David Hugendick

David Hugendick, das wird schnell deutlich, ist zwar Literaturredakteur von Zeit Online (und das bereits seit 2009), die Themen, über die er schreibt, sind aber sehr viel vielfältiger. Denn neben Rezensionen und Porträts von Autor*innen oder einem Blick auf den Bachmann-Preis beschäftigt er sich als Kolumnist auch gerne mit Fußball oder kehrt für eine Reportage zurück in seine Heimatstadt Bremerhaven. Auch die Oscar-Nacht begleitet er, freut sich über die Adelung des ß, das in den Kreis der Großbuchstaben aufgenommen wurde, und lässt sich sogar zu einem Selbstversuch mit Botox hinreißen.

(mehr …)

© Simone Hawlisch

Jury 2020: Maria-Christina Piwowarski

Rund acht Bücher liest sie laut Eigenaussage im Monat, doch wer Maria-Christina Piwowarski auf Instagram folgt (und das sind fast 6.500 Menschen), weiß, dass es meist mehr sind. Auf ihrem Kanal berät sie regelmäßig Lesende und gibt Buchtipps, gründete zudem einen virtuellen Lesekreis – genau wie in der Offline-Welt: Da arbeitet sie in der Berliner Buchhandlung ocelot, die sie seit 2015 auch leitet.

(mehr …)